Geschäftsreisemanagement

Das Geschäftsreisemanagement ist für die Organisation und Koordination von Geschäftsreisen und die damit verbundenen Kosten und Pflichten des Unternehmens verantwortlich.

Diese Kosten sind in vielen Organisationen der zweitgrößte Posten nach Gehältern und Sozialleistungen. Für große Organisationen ist das Geschäftsreisemanagement daher von erheblicher strategischer Bedeutung. Üblicherweise wird das Geschäftsreisemanagement der Einkaufs-, Personal-, Finanz-, Verwaltungs- oder Support-Abteilung zugeordnet und steht unter der Leitung eines Reisemanagers, der verantwortlich ist für:

●     das Erstellen und Implementieren der Reiserichtlinien des Unternehmens

●     das Aushandeln von Preisen und Mengen

●     die Sicherheit des Reisenden

●     das Management des Kreditkartenprogramms des Unternehmens

●     die Beschaffung und das Management der Dienstleistungen von externen Lösungsanbietern wie Anbietern von Software für Geschäftsreisen, Software für Reisekostenabrechnungen und Geschäftsreiseunternehmen.

Ein vertraglich gebundenes Geschäftsreiseunternehmen wird seine Ressourcen für Reisebuchung und andere Aspekte des Geschäftsreisemanagements nutzen, damit der Reisemanager seine Richtlinien umsetzen und die Ziele seines Geschäftsreiseprogramms erreichen kann, häufig gehört dazu die Einsparung von Kosten.

Im Geschäftsreisemanagement gewinnt die Berichts- und Datenanalyse zunehmen an Bedeutung. Sie ist meist in eine Software für Geschäftsreisen integriert, da mit ihrer Hilfe die Wirtschaftlichkeit des Geschäftsreiseprogramms bewertet und verbessert werden kann. Häufig werden dafür Leistungsindikatoren zu Aspekten wie Richtlinieneinhaltung, nicht erzielte Einsparungen und durchschnittliche Reisekosten implementiert.