Reisekostenmanagement

Das Reisekostenmanagement ist der Teil des Kostenmanagements, der sich  speziell mit der Kontrolle der Kosten von Geschäftsreisen befasst.

Die wichtigsten Instrumente des Reisekostenmanagements sind die Reise- und die Spesenrichtlinie, die von den für das Reisemanagement bzw. den Einkauf verantwortlichen Mitarbeitern erstellt werden. Diese Richtlinien definieren, wer wie viel wofür und mit welcher Genehmigungsstufe ausgeben darf. Zu den Zielen des Reisekostenmanagements gehören unter anderem Budget- und Kostenkontrolle. Darüber hinaus bemüht sich das Reisekostenmanagement um die Verbesserung der Produktivität, indem die Abläufe rund um Einreichung, Genehmigung und Erstattung von Ausgaben sowie Finanzberichterstattung und Auditing optimiert werden.

Die für das Reisekostenmanagement verwendeten Tools werden mehr und mehr online angeboten. Sie bieten eigene Systeme für die Software für Geschäftsreisen und die Software für Reisekostenabrechnungen, um Reisebuchung, Speseneingabe und Prozesskontrolle zu unterstützen. Die besten Anpassungen der Prozesse werden erreicht, wenn diese beiden Systeme zu einer gemeinsamen Umgebung für die Einreichung, Verwaltung und Erstattung von Reisekosten zusammengeführt werden.

Ein häufiges Tool des Reisekostenmanagements sind (vom Staat festgesetzte) Tagespauschalen, die Geschäftsreisende vom Unternehmen für ihre Auslagen erhalten.

Print