Airbus hat die Online Buchungslösung für Geschäftsreisen mit KDS optimiert - KDS

Fallstudie

Airbus hat die Online Buchungslösung für Geschäftsreisen mit KDS optimiert

Dezember 15, 2016

Airbus schätzt die gesamten jährlichen Kosteneinsparungen auf einen achtstelligen Betrag. Das KDS Online-Buchungstool für Geschäftsreisen hat sich innerhalb eines Jahres nach Einführung bereits amortisiert.

 

Ziele

Im März 2005 begann Airbus nach Online-Lösungen zu suchen, um die Kontrolleder weltweiten Reisekosten in Höhe von 200 Mio. € zu optimieren. Das primäre Ziel bestand darin, die Reiseplanung der Mitarbeiter zu verbessern. Gleichzeitig sollte es durch niedrigere Transaktionsgebühren und einen geringeren durchschnittlichen Ticketpreis Kosteneinsparungen ermöglichen. Bei der Analyse des Reisebuchungsverhaltens stellte Airbus fest, dass dieses heterogen und nicht konsistent war. Das Unternehmen wollte das Reisebuchungsverhalten ändern, damit es Kosteneinsparungen generieren, die Einhaltung der Reiserichtlinie stärken und das Lieferantenmanagement und die Steuerungsmöglichkeiten verbessern konnte.

 

Die Lösung

Eine Vorbedingung für die Auswahl der Online-Lösung bestand für Airbus darin, einheitliche Normen für die Buchung von Flugreisen, Charterflügen und Bahnreisen in mehreren Ländern
einführen zu können. Da Airbus einen regelmäßigen Charterverkehr zwischen den wichtigsten europäischen Niederlassungen (z. B. Toulouse, Bristol, Hamburg) banbietet, sollten die Mitarbeiter so häufig wie möglich die Charterdienste nutzen. Airbus wollte den Mitarbeitern außerdem Billigfluggesellschaften und nBahnreisen anbieten, das Konzept des besten Angebots einführen und nicht genutzte Einsparmöglichkeiten erkennen.

Durch den Einsatz von KDS konnte das Unternehmen diese Anforderungen erfüllen, da die Anwender nun in der Lage sind, Reisen an ihren Büro-PCs zu buchen sowie Reiserouten von einem externen Standort aus zu prüfen und zu ändern. Über das Airbus-Intranet können Airbus-Mitarbeiter ihre Linien- und Charterflüge und ihre Hotels buchen. Sie können Mietwagen 24 Stunden am Tag von überall auf der Welt reservieren.

Auf der Verwaltungsseite besteht der größte Vorteil des Systems in der erhöhten Kontrolle der Reiserichtlinie und des Best-Buy-Buchungsverhaltens. Die Kerntechnologie der KDS-Lösung bietet Folgendes:

  • Eine globale Lösung für weltweite Märkte, die 11 Sprachen und mehr als 170 Währungen unterstützt.
  • Mehrere Reise-Informationsquellen (GDS, eine Anbieter-Website, internetbasierte Informationen), die für ein umfassendes Reisemanagement ordnungsgemäß konfiguriert sind.
  • Direkten Zugriff auf von Airbus ausgehandelte Tarife, Hotelpreise und Flugpläne.
  • Ein intelligentes und leistungsstarkes Tool für Flugpreise.
  • Unterstützen der Airbus Reiserichtlinie

 

Mit der KDS Lösung kann Airbus zudem die angestrebte Richtlinien-Compliance erreichen. Die Regeln für ausgewählte Lieferanten können mit einem Mausklick eingestellt werden. Zum Beispiel kann das Reisetechnologieteam das System sofort so konfigurieren, dass auf bestimmten Strecken nur eine bestimmte Fluggesellschaft angezeigt und/oder auf anderen Strecken eine Fluggesellschaft ausgeblendet wird. Das Online-Buchungstool bietet Flexibilität durch Anwendung der länderspezifischen Richtlinien in einer einzigen Lösung und durch Harmonisierung der Prozesse im gesamten Unternehmen. Das Tool macht den Anwendern nicht realisierte Einsparungen bewusst. Sollten Anwender nicht die bevorzugte Option auswählen, werden sie um eine Erklärung gebeten, warum sie keine Richtlinienoption auswählen.

Die Implementierung

Bei der Implementierung der KDS Buchungslösung hat Airbus drei Hauptziele festgelegt, an deren Erfüllung KDS jeweils einen wesentlichen Anteil hatte. Dazu gehörte die Konfiguration der Lösung in Übereinstimmung mit den Reiserichtlinien von Airbus, die nahtlose Integration der Technologie in das Kostenmanagement-Tool von Airbus und ein komplettes Change-Management- Programm, das eine Kommunikationskampagne, eine Reihe von Gruppen- und Einzelschulungen und Sensibilisierungsveranstaltungen mit Airbus Mitarbeitern umfasste.

 

Die Vorteile

Die Annahme der KDS-Buchungslösung durch die Mitarbeiter, für die Airbus die Marke „u.go“ kreiert hat, ist eine überzeugende Geschichte. Das Tool wurde im Oktober 2005 offiziell eingeführt. Derzeit verwenden 4000 Airbus Reisende in der Zentrale in Toulouse die KDS Lösung. Die angestrebte Online Adoptionsrate des Unternehmens lag für alle Reisearten bei 60 %. Im Februar 2006 hat Airbus dieses Ziel mit der zehntausendsten Buchung übertroffen und die Gesamtnutzung auf 70 % gesteigert. Bei den wichtigsten 13 Städteverbindungen hat Airbus eine Online Nutzungsrate von 80 % erreicht. Die Lösung hat außerdem dazu beigetragen, dass die Buchungen der Charterflüge des Unternehmens deutlich gestiegen sind.

Airbus erzielte auch eine deutliche Senkung der durchschnittlichen Ticketpreise. Die überwiegende Mehrheit der Airbus Reisen ist innereuropäisch, und auf diesen Strecken schätzt das Unternehmen die Einsparungen auf 50 € pro Segment. Multipliziert mit der Gesamtzahl der bisher mit der KDS Online-Lösung gebuchten Reisen, ergeben sich für Airbus beträchtliche Einsparungen.

Airbus schätzt die gesamten jährlichen Kosteneinsparungen auf einen achtstelligen Betrag. Das KDS Online-Buchungstool hat sich innerhalb eines Jahres nach Einführung bereits amortisiert.

Die Effizienz einer One-Stop-Plattform spart Zeit, reduziert Reisekosten und trägt dazu bei, Informationen zu steuern. Durch die KDS Technologie fällt es den Mitarbeitern von Airbus leicht, die Reiserichtlinien einzuhalten, da sie auf die vom Unternehmen verhandelten Anbieterpreise gelenkt werden.

Die KDS Plattform hat sich derart bewährt, dass Airbus die Lösung auf weitere 49.000 Mitarbeiter in ganz Europa ausgedehnt hat.

„Wir sind sehr stolz auf die Innovationin unseren Kernprodukten wie dem Airbus A380. Ebenso innovativ sollten wir bei unserem Online-Buchungstool und unserer Reisetechnologie sein. KDS spielt eine wesentliche Rolle in unserem Bestreben, in allen Geschäftsbereichen innovativ zu sein.” James Westgarth, Leiter der Reisetechnologie, EADS